Der Landesverband der Hessischen Hebammen e.V. ist ein Berufsverband für Hebammen. Er hat die Aufgabe, unter Wahrung der parteipolitischen und konfessionellen Neutralität die beruflichen und wirtschaftlichen Interessen aller angeschlossenen Hebammen wahrzunehmen und zu fördern.


Zu den Hauptzielen des Verbandes zählen:
- Stärkung des Berufsprofils der Hebamme,
- Gewährleistung der Versorgung aller Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen durch Hebammen,
- Festigung des Berufsbildes der Hebamme und ihrer Akzeptanz in der Gesellschaft,
- Schaffung einer Situation für frauen- und familienfreundliches Gebären,
- Gesellschaftliches Engagement für das Wohlbefinden von Frauen und Familien.

Unser Landesverband gehört zum Dachverband Deutscher Hebammenverband (kurz DHV genannt), in dem insgesamt 16 Landesverbände Mitglieder sind. Der DHV wird über Mitgliedsbeiträge finanziert. Die Ursprünge der Verbandsarbeit gehen bis 1885 zurück.

Bis heute hat sich der DHV zu einer starken Organisation entwickelt, der die Interessen der Hebammen nach allen Seiten vertritt. Er bündelt die unterschiedlichen Bedürfnisse und Belange sowohl der angestellten Hebammen als auch der freiberuflich tätigen Hebammen, der Lehrerinnen für Hebammenwesen und der Hebammenschülerinnen.

Es ist ein zentrales Anliegen des Deutschen Hebammenverbandes, den präventiven Charakter der Gesundheitsdienstleistung der Hebamme für Schwangere, Gebärende und Mütter mit Säuglingen möglichst allen Frauen zugänglich zu machen.

 

Hebammenhilfe für Geflüchtete

Der Landesverband der Hessischen Hebammen beteiligt sich an der Website www.hebammenhilfe-fuer-fluechtlinge.de mit Informationen und wertvollen Hinweisen für Ihre Arbeit mit geflüchteten Frauen.

Suche:

Joomla templates by Joomlashine